Fotorecht: Michael Fuhrmann

Wir halten Sie auf dem Laufenden...

Altmark Festspiele präsentieren “"Neujahrsgrüße aus Wien"

Das traditionelle Neujahrskonzert der Altmark Festspiele widmet sich 2020 unserem Nachbarn Österreich. Am 4. und 5. Januar 2020 jeweils um 16 Uhr gastieren die aus Film- und Fernsehen bekannte Schauspielerin Julia Stemberger und die Oberösterreichischen Concert-Schrammeln in der Orangerie auf Gut Zichtau. Auf dem Programm stehen schwungvolle Geschichten der altösterreichisch-jüdischen Großmeister Alfred Polgar und Armin Berg sowie originale Wiener Kaffeehaus- und Schrammelmusik. Die Schrammelmusik ist eine für Wien typische Musikgattung des ausgehenden 19. Jahrhunderts und gilt als Wiener Volksmusik. Sie wurde nach den Waldviertler Musikern, Geigern und Komponisten Johann und Josef Schrammel benannt, die 1878 mit dem Gitarristen Anton Strohmayer in Wien ein kleines Ensemble gründeten, mit dem sie ein volkstümliches Repertoire mit Liedern und Märschen, Tänzen und Walzern in Heurigen und Gaststätten darboten. Der „Schrammeleuphorie“ schlossen sich als Verehrer auch Größen wie Johann Strauss und Johannes Brahms an. Schon zu Lebzeiten der Brüder war das Wienerlied unter der Bezeichnung „Schrammelmusik“ bekannt. Julia Stemberger ist unter anderem Trägerin des „Goldenen Löwen“ und des „Romy“ für ihre Arbeit für das Kino. Man kennt sie ebenso von ihrer Theaterarbeit am Wiener Burgtheater oder bei den Salzburger Festspielen. Die gefragte Schauspielerin hat mit Peter Zadek, Jürgen Flimm, Georges Tabori und Peter Stein gearbeitet. Sie war an der Wiener Volksoper, an den Bühnen in Hamburg sowie in München engagiert. Einem Millionenpublikum ist sie durch unzählige Fernsehrollen bekannt – darunter seit 2008 als Lehrerin Katja Stein in der Serie DIE STEIN. Julia Stemberger stand ebenfalls im “Schattenmann” und im „König von St. Pauli“ vor der Kamera. Seit 2016 ist sie „Die Neue“ in der ARD-Kultserie VORSTADTWEIBER!